Testimonial

Das Schauspielduo Therese Klaus und Simon Grossenbacher sowie die Moderatoren Annelies Ketelaars und Dr. med. Werner Tschan besuchten die Stiftung MBF. Die beiden Schauspielenden stellten Situationen dar, wie sie Menschen mit Behinderung, aber auch Betreuerinnen und Betreuer, täglich erleben können. Bei wiederholtem Spielen wurden die Anwesenden von der Moderation eingeladen, sich in den Spielverlauf einzubringen und sich zu beteiligen, sodass neue Handlungsverläufe entstanden. So erlebten die Theaterbesucher hautnah die Auswirkung des veränderten Verhaltens.

Am 27. Januar wurde das Theaterstück für die Angestellten der Stiftung MBF aufgeführt. Zu dieser Aufführung wurden die Betreuerinnen und Betreuer der Stiftung MBF eingeladen. Aber auch für die Angestellten der Werkstätten und der Verwaltung war diese Aufführung sehr interessant. Am 30. Januar 2016 wurden alle Menschen mit Behinderung und ihre Angehörige zur Aufführung eingeladen.

Die Zuschauer waren durchweg begeistert von den beiden Aufführungen. In dieser Form mit dem oft schwierigen Thema Sexualität umzugehen, wurde von allen Besuchern sehr positiv aufgenommen. Mit Witz und Charme, aber auch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit, waren beide Aufführungen eine tolle Erfahrung. Wir haben uns sehr über den Besuch in der Stiftung MBF gefreut!

Caroline Berger
Assistentin Geschäftsleiter / Kommunikation

Verein Knacknuss . Dammerkirchstrasse 41 . 4056 Basel . t 076 321 15 25 . theater@knacknuss.ch